Neuerungen in meinem Leben

Hey ihr, ich hatte mich lange nicht mehr gemeldet.

Das hat seinen ganz einfachen Grund, dass ich vom Schwarzwald in das 650km entfernte Pirna verzogen bin.
Dort habe ich diese Woche meine Ausbildung als Berufskraftfahrerin begonnen und habe durch den Umzug noch immer viel Streß wie bspe. Endokrinologie (Hormonarzt), Psychotherapeutin, etc. …

Ich versuche nun wieder öfters etwas zu posten, und hoffe dass mir dies auch dementsprechend gelingt.

Hier in Pirna ziehe ich mit meiner Freundin zusammen und darauf freuen wir uns extrem.

2 Wochen Urlaub und ich werde als Frau wahrgenommen

Ich war nun 2 Wochen an der Nordsee, genau in Butjadingen, im Urlaub.
Dort hatte ich eine schöne Zeit mit meiner Family beim Camping mit meiner Family und unserer Husky Welpe

Doch viel angenehmer und schöner war, dass ich die ganzen 2 Wochen nicht einmal angesprochen wurde ich sei in der falschen Toilette etc.
Im Gegenteil, wie jede andere wurde ich nett begrüßt, egal ob ich tagsüber ganz normal in Bluse, Hose und BH oder morgens unausgeschlafen in lockerem warmem Pullover ohne BH auf die Toilette ging.

Sogar im Verlauf kamen Kommentare wie „die Junge Frau“ oder „der Jungen Frau musst jz aber auch n Kuss geben“
Nur 2x glaube ich dem falschen Geschlecht zugeordnet worden zu sein 🙂

Es war eine sehr schöne Zeit und ich freue mich wieder dort oben zu sein.

Ich habe meine Tage ?

Nun ja, seit langem ist es so, dass ich Phasen habe, in welchen ich Bauchschmerzen, Magenkrämpfe habe, wie auch Kopfweh, Migräne, Schwindel und Übelkeit. Dazu kommt, meist im Anschluss dass es mir mit meiner Laune nicht gut geht, es ist jetzt nicht so dass ich Depressionen habe und mehr, sondern ich einfach nur meine Laune nicht ins Positive bekomme.
Bis letztens eine Freundin meinte, dass sie in einem Blog gelesen habe dass eine Transidente Person auch ihre Tage habe.
So habe ich mich natürlich gleich in die Sache hinein gelesen, und ein paar Artikel und Berichte hierzu gelesen.

Ja auch MtF (Mann zu Frau) Transgender bekommen ihre Tage, meist fallen diese allerdings so oberflächlich aus, dass nur „mal“ eine Laune wahrgenommen wird, manchmal aber wirkt es sich stärker aus, wie bei mir zum beispiel, ich habe PMS (Prä Menstruelles Syndrom) mit Magenkrämpfen und Migräne, begleitet mit Schwindel und Übelkeit, Im Übergang zur Periode, also den eigentlichen Tagen werden die Magenkrämpfe nochmal so richtig schlimm, als ob der Körper durch die Hormone nun meine, es müsse nun alles raus, allerdings und leider ist bei mir nichts was raus kann, denn ich habe ja keine Gebärmutter…

Allerdings die Tatsache dass ich meine Tage habe, also auch die Periode, mit allem drum und dran nur eben keinem Ausfluss weil ja nix da ist, freut mich irgendwie sehr, mir geht es gut damit, denn ich bin noch einmal ein gutes Stück im richtigen Geschlecht angekommen und ich habe was ich haben sollte.
Klar sehe ich das in der Periode anders und ich hätte sie gern vorbei, allerdings ist es ein Teil von mir und ich möchte es nie mehr missen wollen.

Ich werde als Frau wahrgenommen ?

Ich war heute im Praktikum und wurde dort vollständig als Frau wahrgenommen, nicht nur unter meinem Kollegen mit dem ich heute zusammen arbeitete sondern auch unter den anderen Kollegen die ich heute kurz kennen gelernt hatte. Es wurde mit mir geflirtet und Scherze gemacht, dass ich doch mit dem Anderen zusammen arbeiten solle mit dem Kommentar
„Komm doch zu mir, ich kann dich nämlich auch einlernen“.

Der Tag heute, war noch einmal ein riesiges Stück Bestätigung und tat mir sehr gut, denn ich weiß nun, dass ich nach außen komplett eine Frau bin, dass ich mich nicht mehr anzustrengen brauche als eine Frau rüber zu kommen. Denn ich hatte mich heute bewusst so verhalten wie ich mich auch Zuhause und unter Freunden verhalte, natürlich sehr höflich und förmlich wie man es so in einem Praktikum tut. Was ich meine ist, dass ich mich nicht extra angestrengt habe fraulicher zu wirken, da ich schnell merkte, dass ich als eine natürliche Frau wahrgenommen werde und durch Kommentare und etc. merkte ich, dass ich nicht „fremd geoutet“ wurde…

Ich bin heute sehr glücklich und weiß nun, dass ich mich nicht mehr zu verstellen brauche und das schafft einen tiefen inneren Frieden in mir, denn ich bin endlich angekommen. Ich bin auch nach außen bei anderen endlich Ich, eine Frau. Und auch körperlich werde ich so wahrgenommen. Ich weiß nun noch viel mehr tief in mir drin, dass ich nach der Operation, wenn die Hormone dann noch mehr getan haben bis zur OP, mein Leben endlich komplett richtig ist, wenn ich dann endlich auch den Körper habe, den ich haben sollte, körperlich also alles richtig ist.

?

Mir geht es immer besser

Als ich das letzte Mal bei meiner Psychotherapeutin war meinte sie, dass sie mich viel glücklicher wahrnehme.

Ja, es ist so ?

Seit ich die Hormone nehme geht es mir um Welten besser wie vorher, ich kann nicht genau beschreiben warum oder „wie“ aber ich bin glücklicher, offener, geplanter und ruhiger…
Irgendwie merke ich, dass die Veränderungen die eintreten zu mir gehören, sie sind endlich richtig, so wie sie sein sollten.
Es fühlt sich richtig an, irgendwie und nicht zu beschreiben…

Erste Anzeichen eines Brustwachstums

Nachdem sich erst die Brustwarzen verhärteten und ich ein Lust empfinden verspürte, (ca. 3 Wochen PostHET), ging das empfinden über in ein Schmerzgefühl. (ca. 4 Wochen PostHET)
Dann blieb es einige Zeit gleich und jetzt ist zum Schmerz, bzw zum eher ständigen Ziehen wieder ein Lust Gefühl da und man sieht jetzt leichte Erhebungen, d.h. dass sich langsam die Brust beginnt zu formen.
Für allem über letzterem beiden freue ich mich sehr, da ich endlich Brüste bekommt und nun weiß dass ich auch darin Lust empfinden haben werde.
#megahappy


Kurze Erklärung:
Prä= Vor “etwas“
Post= Nach “etwas“
HET= Hormon Ersatz Therapie
(PostHET wäre in dem Fall ab Beginn HET,
PräHET vor Beginn HET)

Es ist kalt, zu kalt…

Hormone, seit 24.04.2018 nehme ich sie, in letzter Zeit bemerke ich, dass ich einen Schwellwert in Thema Temperatur habe: 25*C.
Alles was ein mit 1*C unter 25*C fällt friere ich total stark.
Heute saß ich sehr früh morgens (bis 03:00 Uhr) bei 22*C Raumtemperatur mit Sitzheizung & Fußheizung am PC und hatte nenn dicken fleece Pullover an…
Mir ist ständig kalt!…

Perfekte Outings

Meine Outings bei Freunden und Bekannten verlaufen jedesmal gleich.
Ich erscheine, man schaut mich komisch an, jedoch nicht das komisch das gesellschaftlich gemeint ist, als wäre ich etwas komisches, sondern eher weil ich anders auftrete als gedacht, ich erstaune mein Umfeld durch ein komplett anderes Auftreten wie gewohnt.  Und das nicht nur äußerlich sondern auch von meiner Art, meinem Wesen
Zielstrebiger, direkter, ordentlicher und vor allem ruhiger…

Ich berichte dann über mich, dass ich auf dem Weg vom Mann zur Frau bin…
…oft kommen Fragen, die beantworte ich dann und man redet dann darüber und dann ist das okay. Und man redet über Anderes, oft kommt die Frage was ich gerade Schulisch/Beruflich so mache wenn ich mit jemandem rede wo ich nicht oft „intensive“ Gespräche  zu meiner Person bezogen habe.
Man akzeptiert mich und nimmt mich an wie ich bin, und dann ist alles okay, ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme…

Ich muss meinen Platz finden…

…Ich mache mir heute sehr Gedanken darüber.
Ich muss meinen platz noch finden, wie ich mich als Frau fühle…
Klar für mich ist, dass ich eine Frau bin, doch ist viel an mir undrogyn und männliche Seiten habe ich definitiv auch.
Ich muss meinen Platz noch finden…
doch wie mache ich das?

Das ganze wird sich mit der Zeit zeigen, mit der Zeit wird sich alles ergeben, aber auch die Selbsthilfegruppe, meine Therapeutin wie auch meine Freunde helfen mir sehr dabei.

Es geht los

Wie schon im Tital beschrieben geht es nun endlich los, denn ich habe heute mein Rezept für die Testoblocker und die Hormone bekommen.
Ich freue mich schon sehr auf die Zukunft und auf kommende Veräderungen.

Klar bin ich mir der Risiken und Nebenwirkungen –  jedoch ist es für mich keine Option diesen Weg nicht zu gehen, denn genauso könnte ich versuchen mich meinem Körper anzupassen und damit zu Leben, aber das ist keine Option. Unter keinsten Umständen, denn das bin nicht ich…